Skip to content
    
Increase font size Decrease font size Default font size
Sie sind hier: Home arrow Information arrow Bleiburg
Bleiburg Drucken E-Mail
Gemeinde Bleiburg
 
Bleiburg ist eine der ältesten Städte Kärntens; Seit 1393 besitzt die Stadt das Recht zur Abhaltung des Wiesenmarktes, dem größten Ereignis im Kärntner Unterland.

Der eigentümliche Reiz der Unterkärntner Landschaft mit seinen zahlreichen Kirchen und Bildstöcken hat auch den Maler Werner Berg (1904-1981) in den Bann gezogen, dessen Galerie am Bleiburger Hauptplatz zu einem Anziehungspunkt für Kunstliebhaber aus ganz Europa geworden ist.

Fremdenverkehrsamt Bleiburg
Tel.: +43 4235 2110-0 Die Stadt Bleiburg gilt als das gesellschaftliche und wirtschaftliche Zentrum des Jaunfeldes und ist als preisgünstige Einkaufsstadt berühmt.

Die Nähe zu den Südkärntner Badeseen und zur Petzen lässt Bleiburg sommers wie winters zu einem beliebten Urlaubs- und Erholungsort werden.

Bleiburg ist eine der ältesten Städte Kärntens; Seit 1393 besitzt die Stadt das Recht zur Abhaltung des Wiesenmarktes, dem größten Ereignis im Kärntner Unterland. (Bleiburger Wiesenmarkt 2007: 31.August – 3. September).

Bleiburg und seine Umgebung bieten eine Fülle von Schönheiten, die der Besucher auf den zahlreichern Rad- und Wanderwegen – so auch auf dem neuen Kunst-Radweg zu entdecken eingeladen ist.

Der eigentümliche Reiz der Unterkärntner Landschaft mit seinen zahlreichen Kirchen und Bildstöcken hat auch den Maler Werner Berg (1904-1981) in den Bann gezogen, dessen Galerie am Bleiburger Hauptplatz zu einem Anziehungspunkt für Kunstliebhaber aus ganz Europa geworden ist. (www.wernerberg.museum)

Das Freibad Bleiburg ist eines der architektonisch interessantesten und modernsten Freizeiteinrichtungen Südkärntens.

Ein Besuch in den gutbürgerlichen Gasthöfen und den urigen Buschenschenken bringen dem Gast einen Eindruck von ursprünglicher Gastfreundschaft und zeugen von jahrhundertealter Kochkultur.


Kulturstadt Bleiburg

Vom Geheimtipp zum Fixpunkt unter den Ausflugszielen des Kärnten-Urlaubers geworden ist die malerische Kulturstadt Bleiburg.

Von der Bezirksstadt Völkermarkt aus, über Eberndorf, mit seinem alterwürdigen Stift, an Hemmaberg und Gracarca - den keltisch-römisch-frühchristlichen Kultstätten - vorbei, auf landschaftlich einmaliger Fahrt zu erreichen, liegt Bleiburg nur wenige Kilometer von der slowenischen Grenze entfernt am Fuße der Petzen.

Neben dem Hauptanziehungspunkt, der Werner Berg Galerie (www.wernerberg.museum), sind auch Bestrebungen im Gange, eine „Kiki Kogelnik Galerie“ zu errichten, um so neben dem von ihr gestalteten Freyungsbrunnen eine weitere Dokumentation der Bleiburgerin Kogelnik in Bleiburg dem Publikum präsentieren zu können.

Die Galerie Falke in Loibach zeigt regelmäßig Werke zeitgenössischer Künstler, die Reihe „Kunst im Sudhaus“ initiiert vom Bleiburger Künstler Franz Brandl entwickelt sich zur Dauereinrichtung. Bei Kunsthandel Kraut findet der Liebhaber wertvolle alte Möbel, Bilder, Gläser und andere wertvolle Kleinode.
Das „Loibacher Museum - historische Sammlung Glawar“ bietet dem historisch interessierten Besucher einen Überblick über die jahrtausendealte Kulturgeschichte des Jauntales.

Über den Dächern der Stadt thront das Renaissanceschloß der Grafen Thurn-Valsassina, dessen romantischer Innenhof schon oftmals Stätte vieler Konzerte und Theateraufführungen war.

Das Freibad Bleiburg, ein mit großem Gefühl erneuertes Ensemble, ist ein Architekturjuwel aus der Zwischenkriegszeit und zweifelsohne eine der modernsten Freizeiteinrichtungen Südkärntens.

Zudem finden übers Jahr zahlreiche Konzerte und andere kulturelle Aktivitäten statt, die schon jetzt den Ruf Bleiburgs weit über die Grenzen Kärntens getragen haben.

Bleiburg und seine Umgebung ist die Heimat von vielen bedeutenden Künstlern:
  • Kiki Kogelnik, (gest. 1997) gilt als die bedeutendste Vertreterin der österreichischen Pop-Art,
  • Franz Brandl ist ein wichtiges Mitglied der Kärntner Avantgarde,
  • Johann Kresnik ist einer der innovativsten und umstrittensten Choreographen Europas,
  • Prof. Milka Hartmann gilt als die wichtigste Vertreterin der slowenischen Literatur Kärntens,
  • Prof. Karl-Heinz Miklin ist eines der österreichischen Aushängeschilder in Sachen Jazz, zudem ist er Leiter der Jazzabteilung der Musikhochschule Graz.

In Kooperation mit anderen Gemeinden Südkärntens wird unter dem Namen „KULTURDREIECK SÜDKÄRNTEN“ versucht, das Bewusstsein für die „Kulturregion Südkärnten“ sowohl bei der einheimischen Bevölkerung als auch bei den Kärnten-Besuchern zu stärken und zu fördern.


Information:
Stadtgemeinde Bleiburg
10. Oktoberplatz 1, A-9150 Bleiburg
Tel: 0043 4235 2110-0
Fax: 0043 4235 2110-22
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können
homepage: http//www.bleiburg.at
 
weiter >

Kunst-Radweg

Klopeiner See - Süd Kärnten

Kärnten - Urlaub bei Freunden

Kelag

Bleiburg

Feistritz

OEBB